Unse­re Stra­te­gie

Inve­sti­tio­nen und Fokus­sie­rung

Die Zie­le der Swiss Prime Site-Grup­pe sind kon­stan­tes Wachs­tum und eine nach­hal­ti­ge Pro­fi­ta­bi­li­täts­ent­wick­lung. Dazu wer­den beträcht­li­che Inve­sti­tio­nen im Kern­ge­schäft Immo­bi­li­en getä­tigt. Das Augen­merk gilt erst­klas­si­gen Lie­gen­schaf­ten mit attrak­ti­ven Ren­di­ten in der Schweiz. Der­zeit ist Zürich mit 43% Anteil die wich­tig­ste stra­te­gi­sche Regi­on im Port­fo­lio von über CHF 11 Mrd. Stark im Wachs­tum begrif­fen ist zudem das Gebiet um das Gen­fer See­becken. Swiss Prime Site fokus­siert auf kom­mer­zi­ell genutz­te Flä­chen und Räu­me. Mit eige­nem Know-how wer­den Lie­gen­schaf­ten und Area­le nach­hal­tig ent­wickelt, neu posi­tio­niert oder moder­ni­siert.

Ertrags­di­ver­si­fi­ka­ti­on und Syn­er­gi­en

Um die Diver­si­fi­ka­ti­on des Geschäfts­mo­dells wei­ter zu stär­ken, wer­den bestehen­de immo­bi­li­en­na­he Geschäfts­fel­der aus­ge­baut. Aktu­ell ver­fügt Swiss Prime Site mit Win­ca­sa, Ter­tia­num, Jel­mo­li und Swiss Prime Site Solu­ti­ons über attrak­ti­ve Grup­pen­ge­sell­schaf­ten. Sie erwei­sen im Umfeld des Kern­ge­schäfts Immo­bi­li­en der Grup­pe wie auch Dritt­kun­den am Markt stark nach­ge­frag­te Dien­ste. Die Zie­le sind, die Bei­trä­ge an Umsatz und Betriebs­ge­winn deut­lich zu stei­gern sowie die Syn­er­gi­en inner­halb der Grup­pe und der ein­zel­nen Gesell­schaf­ten zu erhö­hen.

Inno­va­ti­on und Nach­hal­tig­keit

Als gröss­te kotier­te Immo­bi­li­en­fir­ma der Schweiz will Swiss Prime Site Inno­va­ti­ons­füh­rer sein. Dazu hat das Unter­neh­men auf Grup­pen­stu­fe und in den ein­zel­nen Grup­pen­ge­sell­schaf­ten Ein­hei­ten geschaf­fen, die sich aus­schliess­lich mit inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gi­en, Ver­fah­ren und Pro­zes­sen beschäf­ti­gen. Ziel ist, sich als Grup­pe gera­de in Zei­ten dis­rup­ti­ver Ver­än­de­run­gen für künf­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen und ver­än­der­te Märk­te zu rüsten. Zu den Schlüs­sel­fak­to­ren zählt neben Inno­va­ti­on und Digi­ta­li­sie­rung die Nach­hal­tig­keit. In allen Belan­gen sorgt die bewuss­te nach­hal­ti­ge Geschäfts­füh­rung für die Zukunfts­fä­hig­keit und den Erfolg des Unter­neh­mens.

Inve­sti­tio­nen und Fokus­sie­rung

Die Zie­le der Swiss Prime Site-Grup­pe sind kon­stan­tes Wachs­tum und eine nach­hal­ti­ge Pro­fi­ta­bi­li­täts­ent­wick­lung. Dazu wer­den beträcht­li­che Inve­sti­tio­nen im Kern­ge­schäft Immo­bi­li­en getä­tigt. Das Augen­merk gilt erst­klas­si­gen Lie­gen­schaf­ten mit attrak­ti­ven Ren­di­ten in der Schweiz. Der­zeit ist Zürich mit 43% Anteil die wich­tig­ste stra­te­gi­sche Regi­on im Port­fo­lio von über CHF 11 Mrd. Stark im Wachs­tum begrif­fen ist zudem das Gebiet um das Gen­fer See­becken. Swiss Prime Site fokus­siert auf kom­mer­zi­ell genutz­te Flä­chen und Räu­me. Mit eige­nem Know-how wer­den Lie­gen­schaf­ten und Area­le nach­hal­tig ent­wickelt, neu posi­tio­niert oder moder­ni­siert.

Ertrags­di­ver­si­fi­ka­ti­on und Syn­er­gi­en

Um die Diver­si­fi­ka­ti­on des Geschäfts­mo­dells wei­ter zu stär­ken, wer­den bestehen­de immo­bi­li­en­na­he Geschäfts­fel­der aus­ge­baut. Aktu­ell ver­fügt Swiss Prime Site mit Win­ca­sa, Ter­tia­num, Jel­mo­li und Swiss Prime Site Solu­ti­ons über attrak­ti­ve Grup­pen­ge­sell­schaf­ten. Sie erwei­sen im Umfeld des Kern­ge­schäfts Immo­bi­li­en der Grup­pe wie auch Dritt­kun­den am Markt stark nach­ge­frag­te Dien­ste. Die Zie­le sind, die Bei­trä­ge an Umsatz und Betriebs­ge­winn deut­lich zu stei­gern sowie die Syn­er­gi­en inner­halb der Grup­pe und der ein­zel­nen Gesell­schaf­ten zu erhö­hen.

Inno­va­ti­on und Nach­hal­tig­keit

Als gröss­te kotier­te Immo­bi­li­en­fir­ma der Schweiz will Swiss Prime Site Inno­va­ti­ons­füh­rer sein. Dazu hat das Unter­neh­men auf Grup­pen­stu­fe und in den ein­zel­nen Grup­pen­ge­sell­schaf­ten Ein­hei­ten geschaf­fen, die sich aus­schliess­lich mit inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gi­en, Ver­fah­ren und Pro­zes­sen beschäf­ti­gen. Ziel ist, sich als Grup­pe gera­de in Zei­ten dis­rup­ti­ver Ver­än­de­run­gen für künf­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen und ver­än­der­te Märk­te zu rüsten. Zu den Schlüs­sel­fak­to­ren zählt neben Inno­va­ti­on und Digi­ta­li­sie­rung die Nach­hal­tig­keit. In allen Belan­gen sorgt die bewuss­te nach­hal­ti­ge Geschäfts­füh­rung für die Zukunfts­fä­hig­keit und den Erfolg des Unter­neh­mens.

Zie­le
2019

≤5%

Leer­stands­quo­te

±45%

Eigen­ka­pi­tal­quo­te

6–8%

Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te

Zie­le
2019

≤5%

Leer­stands­quo­te

±45%

Eigen­ka­pi­tal­quo­te

6–8%

Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te

Märk­te

Die Swiss Prime Site-Grup­pe bewegt sich mit ihrem Kern­ge­schäft im Schwei­zer Immo­bi­li­en­markt. Die wich­tig­sten Ein­fluss­fak­to­ren für das Unter­neh­men sind der Miet-, Trans­ak­ti­ons- und Kapi­tal­markt. Wei­te­re bedeu­ten­de Impul­se kom­men vom natio­na­len Detail­han­del und von der Nach­fra­ge nach Dienst­lei­stun­gen für Men­schen im drit­ten Lebens­ab­schnitt.

+7%

Durch­schnitt­li­che jähr­li­che Per­for­mance (Total Return)
der Aktie der Swiss Prime Site AG vom
Bör­sen­gang 2000 bis Ende 2018.

Miet­markt

Im Dienst­lei­stungs­sek­tor wur­den von Juni 2017 bis Juni 2018 rund 63 000 neue Stel­len geschaf­fen, was für eine stei­gen­de Nach­fra­ge nach Büro­flä­chen sorg­te. Ins­be­son­de­re in den für Swiss Prime Site wich­ti­gen Gross­zen­tren wie Zürich und Basel ent­wickel­te sich die Nach­fra­ge dyna­misch und es konn­ten bedeu­ten­de Miet­ver­trä­ge abge­schlos­sen wer­den. Der Markt für Ver­kaufs­flä­chen prä­sen­tier­te sich unver­än­dert anspruchs­voll. Der sta­tio­nä­re Han­del und ins­be­son­de­re Shop­ping­cen­ter ste­hen in star­ker Kon­kur­renz zum E-Com­mer­ce. Swiss Prime Site ver­fügt über Lie­gen­schaf­ten an gut fre­quen­tier­ten Zen­trums­la­gen, die sich einer hohen Nach­fra­ge erfreu­en. So konn­ten für frei gewor­de­ne Flä­chen Anschluss­ver­trä­ge mit teil­wei­se bes­se­ren Miet­prei­sen unter­zeich­net wer­den. Indem der Bedarf für die städ­ti­sche Fein­ver­tei­lung von Waren anstei­gen dürf­te, wird dies für Swiss Prime Site zusätz­li­che Oppor­tu­ni­tä­ten eröff­nen. Das Unter­neh­men sieht für die Stadt­lo­gi­stik gros­se Chan­cen und inve­stiert bereits in zwei viel­ver­spre­chen­de Pro­jek­te in Genf und Zürich.

 

In den letz­ten Jah­ren führ­te die star­ke Nach­fra­ge nach Ren­di­te­lie­gen­schaf­ten zu bedeu­ten­den Wert­stei­ge­run­gen auf den Bestands­ob­jek­ten mit gleich­zei­ti­ger Kom­pres­si­on der Ren­di­ten auf dem Trans­ak­ti­ons­markt. Im abge­lau­fe­nen Jahr sta­bi­li­sier­ten sich die Ren­di­ten für erst­klas­si­ge Büro- und Retail-Immo­bi­li­en auf tie­fem Niveau. Swiss Prime Site nutz­te das gros­se Inter­es­se nach Anla­ge­lie­gen­schaf­ten und konn­te gewinn­brin­gen­de Ver­käu­fe erzie­len (zum Bei­spiel Ver­kauf Wohn­lie­gen­schaf­ten «Welt­post Park» in Bern). Zusätz­lich inve­stier­te das Unter­neh­men in eige­ne Immo­bi­li­en­ent­wick­lun­gen, die im Unter­schied zum umkämpf­ten Trans­ak­ti­ons­markt über­durch­schnitt­li­che Net­to­ren­di­ten von rund 5% erbrin­gen. Mit zahl­rei­chen Pro­jek­ten im Bereich «Leben im Alter» (Wohn- und Pfle­ge­zen­tren) befrie­digt Swiss Prime Site zudem die anhal­ten­de Nach­fra­ge nach Dienst­lei­stun­gen der Grup­pen­ge­sell­schaft Ter­tia­num.

 

Ver­kauf

Büro

Kapi­tal­markt

Nicht nur direk­te, son­dern auch indi­rek­te Immo­bi­li­en­an­la­gen pro­fi­tie­ren unver­än­dert von einer hohen Inve­storen­nach­fra­ge. Swiss Prime Site nutz­te das gute Markt­um­feld im Spät­som­mer 2018 für eine Kapi­tal­erhö­hung im Umfang von rund CHF 331 Mio. Das erfreu­li­che Zeich­nungs­er­geb­nis von über 98% bestä­tig­te die Attrak­ti­vi­tät der Akti­en von Swiss Prime Site. Zudem konn­ten 2018 eine Wan­del- und eine Fest­zins­an­lei­he mit einem Emis­si­ons­er­lös von total CHF 490 Mio. platz­iert wer­den. Die Swiss Prime Anla­ge­s­tif­tung, deren Ver­mö­gen durch Swiss Prime Site Solu­ti­ons ver­wal­tet wer­den, führ­te ihrer­seits eine erfolg­rei­che Emis­si­on im Umfang von CHF 221 Mio. durch. Dies zeigt die anhal­ten­de Nach­fra­ge von Pen­si­ons­kas­sen nach Dienst­lei­stun­gen im Bereich Real Estate Asset Manage­ment. Wäh­rend im ersten Halb­jahr 2018 noch eine Out­per­for­mance der Swiss Prime Site-Akti­en resul­tier­te, führ­ten im zwei­ten Halb­jahr 2018 stei­gen­de Anlei­hen­ren­di­ten in den USA und wei­te­re Kapi­tal­erhö­hun­gen in der Schweiz zu Kon­trak­tio­nen im Schwei­zer Immo­bi­li­en­ak­ti­en­sek­tor. Mit einer durch­schnitt­li­chen jähr­li­chen Per­for­mance (Total Return) von rund 7% seit dem Bör­sen­gang gene­rier­ten die Swiss Prime Site-Akti­en sowohl im Sek­tor- als auch im Markt­ver­gleich eine über­durch­schnitt­lich attrak­ti­ve Ren­di­te.

 

Miet­markt

 

Im Dienst­lei­stungs­sek­tor wur­den von Juni 2017 bis Juni 2018 rund 63 000 neue Stel­len geschaf­fen, was für eine stei­gen­de Nach­fra­ge nach Büro­flä­chen sorg­te. Ins­be­son­de­re in den für Swiss Prime Site wich­ti­gen Gross­zen­tren wie Zürich und Basel ent­wickel­te sich die Nach­fra­ge dyna­misch und es konn­ten bedeu­ten­de Miet­ver­trä­ge abge­schlos­sen wer­den. Der Markt für Ver­kaufs­flä­chen prä­sen­tier­te sich unver­än­dert anspruchs­voll. Der sta­tio­nä­re Han­del und ins­be­son­de­re Shop­ping­cen­ter ste­hen in star­ker Kon­kur­renz zum E-Com­mer­ce. Swiss Prime Site ver­fügt über Lie­gen­schaf­ten an gut fre­quen­tier­ten Zen­trums­la­gen, die sich einer hohen Nach­fra­ge erfreu­en. So konn­ten für frei gewor­de­ne Flä­chen Anschluss­ver­trä­ge mit teil­wei­se bes­se­ren Miet­prei­sen unter­zeich­net wer­den. Indem der Bedarf für die städ­ti­sche Fein­ver­tei­lung von Waren anstei­gen dürf­te, wird dies für Swiss Prime Site zusätz­li­che Oppor­tu­ni­tä­ten eröff­nen. Das Unter­neh­men sieht für die Stadt­lo­gi­stik gros­se Chan­cen und inve­stiert bereits in zwei viel­ver­spre­chen­de Pro­jek­te in Genf und Zürich.

 

Ver­kauf

Büro

In den letz­ten Jah­ren führ­te die star­ke Nach­fra­ge nach Ren­di­te­lie­gen­schaf­ten zu bedeu­ten­den Wert­stei­ge­run­gen auf den Bestands­ob­jek­ten mit gleich­zei­ti­ger Kom­pres­si­on der Ren­di­ten auf dem Trans­ak­ti­ons­markt. Im abge­lau­fe­nen Jahr sta­bi­li­sier­ten sich die Ren­di­ten für erst­klas­si­ge Büro- und Retail-Immo­bi­li­en auf tie­fem Niveau. Swiss Prime Site nutz­te das gros­se Inter­es­se nach Anla­ge­lie­gen­schaf­ten und konn­te gewinn­brin­gen­de Ver­käu­fe erzie­len (zum Bei­spiel Ver­kauf Wohn­lie­gen­schaf­ten «Welt­post Park» in Bern). Zusätz­lich inve­stier­te das Unter­neh­men in eige­ne Immo­bi­li­en­ent­wick­lun­gen, die im Unter­schied zum umkämpf­ten Trans­ak­ti­ons­markt über­durch­schnitt­li­che Net­to­ren­di­ten von rund 5% erbrin­gen. Mit zahl­rei­chen Pro­jek­ten im Bereich «Leben im Alter» (Wohn- und Pfle­ge­zen­tren) befrie­digt Swiss Prime Site zudem die anhal­ten­de Nach­fra­ge nach Dienst­lei­stun­gen der Grup­pen­ge­sell­schaft Ter­tia­num.

Kapi­tal­markt

 

Nicht nur direk­te, son­dern auch indi­rek­te Immo­bi­li­en­an­la­gen pro­fi­tie­ren unver­än­dert von einer hohen Inve­storen­nach­fra­ge. Swiss Prime Site nutz­te das gute Markt­um­feld im Spät­som­mer 2018 für eine Kapi­tal­erhö­hung im Umfang von rund CHF 331 Mio. Das erfreu­li­che Zeich­nungs­er­geb­nis von über 98% bestä­tig­te die Attrak­ti­vi­tät der Akti­en von Swiss Prime Site. Zudem konn­ten 2018 eine Wan­del- und eine Fest­zins­an­lei­he mit einem Emis­si­ons­er­lös von total CHF 490 Mio. platz­iert wer­den. Die Swiss Prime Anla­ge­s­tif­tung, deren Ver­mö­gen durch Swiss Prime Site Solu­ti­ons ver­wal­tet wer­den, führ­te ihrer­seits eine erfolg­rei­che Emis­si­on im Umfang von CHF 221 Mio. durch. Dies zeigt die anhal­ten­de Nach­fra­ge von Pen­si­ons­kas­sen nach Dienst­lei­stun­gen im Bereich Real Estate Asset Manage­ment. Wäh­rend im ersten Halb­jahr 2018 noch eine Out­per­for­mance der Swiss Prime Site-Akti­en resul­tier­te, führ­ten im zwei­ten Halb­jahr 2018 stei­gen­de Anlei­hen­ren­di­ten in den USA und wei­te­re Kapi­tal­erhö­hun­gen in der Schweiz zu Kon­trak­tio­nen im Schwei­zer Immo­bi­li­en­ak­ti­en­sek­tor. Mit einer durch­schnitt­li­chen jähr­li­chen Per­for­mance (Total Return) von rund 7% seit dem Bör­sen­gang gene­rier­ten die Swiss Prime Site-Akti­en sowohl im Sek­tor- als auch im Markt­ver­gleich eine über­durch­schnitt­lich attrak­ti­ve Ren­di­te.

Risk Manage­ment

Swiss Prime Site misst dem Umgang mit Chan­cen und Risi­ken einen hohen Stel­len­wert bei und hat dafür einen syste­ma­ti­schen und kon­ti­nu­ier­li­chen Risi­ko­ma­nage­ment­pro­zess imple­men­tiert. Des­sen Zie­le bestehen dar­in, Stra­te­gi­en und ope­ra­ti­ve Tätig­kei­ten nach Chan­cen und Bedro­hun­gen zu durch­leuch­ten, auf­ge­deck­te Risi­ken zu beur­tei­len und die­se mit geeig­ne­ten Mass­nah­men zu steu­ern.

Im Vor­der­grund ste­hen dabei sowohl das bewuss­te Nut­zen von Chan­cen als auch das ange­mes­se­ne Ver­min­dern rele­van­ter Scha­dens­po­ten­zia­le. Damit wird ein wich­ti­ger Bei­trag zur Kon­ti­nui­tät und erfolg­rei­chen Ent­wick­lung des Unter­neh­mens gelei­stet. Das Risi­ko­ma­nage­ment ist ein lau­fen­der Pro­zess, in wel­chen grund­sätz­lich alle Mit­ar­bei­ten­den der Gesell­schaf­ten invol­viert wer­den. Die Ver­ant­wor­tung ist den ver­schie­de­nen Orga­nen der jewei­li­gen Gesell­schaft wie Ver­wal­tungs­rat, Grup­pen­lei­tung etc. stu­fen­ge­recht zuge­wie­sen. Grund­sät­ze und Pro­zes­se des Risi­ko­ma­nage­ments sind in sepa­ra­ten Regle­men­ten fest­ge­hal­ten.

Fol­gen­de Orga­ne respek­ti­ve Stel­len sind dar­in invol­viert:

  • Ver­wal­tungs­rat
  • Prü­fungs­aus­schuss des Ver­wal­tungs­rats
  • Mit­glie­der des höhe­ren Manage­ments
  • Inter­nes Risi­ko­ma­nage­ment
  • Inter­ne Revi­si­on

Risi­ko­ma­nage­ment­pro­zess von Swiss Prime Site

Den unten genann­ten Risi­ko­ar­ten wird mit einer geeig­ne­ten Aus­wahl und Diver­si­fi­ka­ti­on bei den Objek­ten und Mie­tern, mit Anpas­sun­gen des Fäl­lig­keits­pro­fils der Miet­ver­hält­nis­se, bau­li­chen Mass­nah­men, Zusi­che­run­gen für Finan­zie­run­gen, einem ange­mes­se­nen Ver­schul­dungs­grad sowie einer stän­di­gen Über­prü­fung der Abläu­fe und Pro­zes­se begeg­net.

  • Spe­zi­fi­sche Immo­bi­li­en­ri­si­ken
  • Umwelt- und Kli­ma­ri­si­ken
  • Risi­ken im Zusam­men­hang mit Bau­ak­ti­vi­tä­ten
  • Markt­ri­si­ko und Diver­si­fi­ka­ti­on
  • Bewer­tungs­ri­si­ko
  • Kre­dit-, Refi­nan­zie­rungs- und Liqui­di­täts­ri­si­ko
  • Risi­ken im Seg­ment Dienst­lei­stun­gen
  • Regu­la­to­ri­sche und steu­er­li­che Risi­ken
  • Risi­ken im Zusam­men­hang mit Rechts­strei­tig­kei­ten

Risk Manage­ment

Swiss Prime Site misst dem Umgang mit Chan­cen und Risi­ken einen hohen Stel­len­wert bei und hat dafür einen syste­ma­ti­schen und kon­ti­nu­ier­li­chen Risi­ko­ma­nage­ment­pro­zess imple­men­tiert. Des­sen Zie­le bestehen dar­in, Stra­te­gi­en und ope­ra­ti­ve Tätig­kei­ten nach Chan­cen und Bedro­hun­gen zu durch­leuch­ten, auf­ge­deck­te Risi­ken zu beur­tei­len und die­se mit geeig­ne­ten Mass­nah­men zu steu­ern.

Im Vor­der­grund ste­hen dabei sowohl das bewuss­te Nut­zen von Chan­cen als auch das ange­mes­se­ne Ver­min­dern rele­van­ter Scha­dens­po­ten­zia­le. Damit wird ein wich­ti­ger Bei­trag zur Kon­ti­nui­tät und erfolg­rei­chen Ent­wick­lung des Unter­neh­mens gelei­stet. Das Risi­ko­ma­nage­ment ist ein lau­fen­der Pro­zess, in wel­chen grund­sätz­lich alle Mit­ar­bei­ten­den der Gesell­schaf­ten invol­viert wer­den. Die Ver­ant­wor­tung ist den ver­schie­de­nen Orga­nen der jewei­li­gen Gesell­schaft wie Ver­wal­tungs­rat, Grup­pen­lei­tung etc. stu­fen­ge­recht zuge­wie­sen. Grund­sät­ze und Pro­zes­se des Risi­ko­ma­nage­ments sind in sepa­ra­ten Regle­men­ten fest­ge­hal­ten.

Risi­ko­ma­nage­ment­pro­zess von
Swiss Prime Site

Fol­gen­de Orga­ne respek­ti­ve Stel­len sind dar­in invol­viert:

  • Ver­wal­tungs­rat
  • Prü­fungs­aus­schuss des Ver­wal­tungs­rats
  • Mit­glie­der des höhe­ren Manage­ments
  • Inter­nes Risi­ko­ma­nage­ment
  • Inter­ne Revi­si­on

Den unten genann­ten Risi­ko­ar­ten wird mit einer geeig­ne­ten Aus­wahl und Diver­si­fi­ka­ti­on bei den Objek­ten und Mie­tern, mit Anpas­sun­gen des Fäl­lig­keits­pro­fils der Miet­ver­hält­nis­se, bau­li­chen Mass­nah­men, Zusi­che­run­gen für Finan­zie­run­gen, einem ange­mes­se­nen Ver­schul­dungs­grad sowie einer stän­di­gen Über­prü­fung der Abläu­fe und Pro­zes­se begeg­net.

  • Spe­zi­fi­sche Immo­bi­li­en­ri­si­ken
  • Umwelt- und Kli­ma­ri­si­ken
  • Risi­ken im Zusam­men­hang mit Bau­ak­ti­vi­tä­ten
  • Markt­ri­si­ko und Diver­si­fi­ka­ti­on
  • Bewer­tungs­ri­si­ko
  • Kre­dit-, Refi­nan­zie­rungs- und Liqui­di­täts­ri­si­ko
  • Risi­ken im Seg­ment Dienst­lei­stun­gen
  • Regu­la­to­ri­sche und steu­er­li­che Risi­ken
  • Risi­ken im Zusam­men­hang mit Rechts­strei­tig­kei­ten

Inte­grier­te Wert­schöp­fung

Finanz­ka­pi­tal

1214

Mio. CHF Betriebs­er­trag
+5.1% zum Vor­jahr

11204

 Mio. CHF Port­fo­li­o­wert
+5.4% zum Vor­jahr

Umfasst die finan­zi­el­len Res­sour­cen, die zur Ent­wick­lung und Erbrin­gung von Ange­bo­ten und Dienst­lei­stun­gen ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Neben den Erträ­gen aus der ope­ra­ti­ven Tätig­keit schliesst dies die Mit­tel­frei­set­zung aus geziel­ter Des­in­ve­sti­ti­on und der Mit­tel­be­schaf­fung auf den Kapi­tal­märk­ten ein.

Nach Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Swiss Prime Site-Grup­pe Swiss Prime Site Immo­bi­li­en Win­ca­sa Ter­tia­num Jel­mo­li Swiss Prime Site Solu­ti­ons
Ertrag (Seg­men­te) Mio. CHF 1214 509 144 397 131 8.5
Inve­sti­tio­nen in Aus- und Wei­ter­bil­dung
gemes­sen an Jah­res­lohn­sum­me
% 0.90 0.82 1.01 0.85 0.99 0.46

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len der Grup­pe und ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Phy­si­sches Kapi­tal

190

Lie­gen­schaf­ten
+1.1% zum Vor­jahr

1.6

Mio. m2 Nutz­flä­che
-0.5% zum Vor­jahr

4.8

% Leer­stands­quo­te
-7.7% zum Vor­jahr

Dabei han­delt es sich um Immo­bi­li­en und ande­re her­ge­stell­te phy­si­sche Objek­te. Das phy­si­sche Kapi­tal von Swiss Prime Site umfasst neben den Immo­bi­li­en, die ent­wickelt, genutzt, ver­mie­tet oder ver­kauft wer­den, auch alle Anla­gen, die zur Lei­stungs­er­brin­gung ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Intel­lek­tu­el­les Kapi­tal

515

Ana­ly­sier­te Trend­si­gna­le
+71.7% zum Vor­jahr

12

Inno­va­ti­ons­pro­jek­te
-60% zum Vor­jahr

Das ste­tig wei­ter­ent­wickel­te Know-how inner­halb einer Orga­ni­sa­ti­on und die geziel­te Zusam­men­ar­beit mit Part­nern gene­riert imma­te­ri­el­le Wer­te wie Paten­te, Mar­ken, Soft­ware, Rech­te und Lizen­zen. Dar­aus abge­lei­te­te Syste­me sowie Ver­fah­ren schaf­fen kon­kre­te Wett­be­werbs­vor­tei­le auf bestehen­den Märk­ten und hel­fen aktiv bei der Erschlies­sung von künf­ti­gen Poten­zia­len.

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Human­ka­pi­tal

6295

Mit­ar­bei­ten­de
+6.5% zum Vor­jahr

25.86

% Fluk­tua­ti­ons­ra­te
+19.3% zum Vor­jahr

4.97

% Absen­zen­ra­te
+16.1% zum Vor­jahr

Human­ka­pi­tal umfasst das Wis­sen, die Kom­pe­ten­zen und Erfah­run­gen von Mit­ar­bei­ten­den um die Markt­lei­stung zu erbrin­gen. Die Umset­zung der Stra­te­gie und der Ver­kauf der Markt­lei­stung ist direkt an die Moti­va­ti­on und Inno­va­ti­ons­kraft der Men­schen gebun­den, die für Swiss Prime Site arbei­ten.

Nach Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Swiss Prime Site-Grup­pe Swiss Prime Site Immo­bi­li­en Win­ca­sa Ter­tia­num Jel­mo­li Swiss Prime Site Solu­ti­ons
Mit­ar­bei­ten­de Anzahl 6295 59 920 4679 628 9
Fluk­tua­ti­ons­ra­te % 25.86 8.33 21.51 26.64 28.40 0.00
Absen­zen­ra­te % 4.97 0.94 2.17 5.65 4.50 0.33

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Bezie­hungs­ka­pi­tal

10584

Anzahl ein­ge­tra­ge­ner Aktio­nä­re
+1.2% zum Vor­jahr

100

% Annah­me Trak­tan­den GV
unver­än­dert zum Vor­jahr

Stellt den Wert des Netz­werks aus allen Bezie­hun­gen zu den Sta­ke­hol­dern und Kun­den dar. Das Tei­len von gemein­sa­men Zie­len und Wer­ten sowie die Schaf­fung einer Ver­trau­ens­grund­la­ge die­nen als Basis für den Aus­tausch wert­vol­ler Infor­ma­tio­nen. Bezie­hun­gen füh­ren zur Repu­ta­ti­ons­bil­dung und schaf­fen den Wert als Mar­ke.

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Natür­li­ches Kapi­tal

62852.6

Ener­gie­ver­brauch MWh
-6.2% zum Vor­jahr

6888

CO2-Emis­sio­nen (Scope 1,2,3) tCO2e
-22.1% zum Vor­jahr

551946

m3 Was­ser­ver­brauch
+13.6% zum Vor­jahr

Umwelt­res­sour­cen aus erneu­er­ba­ren und nicht erneu­er­ba­ren Quel­len, wel­che aktu­ell und in Zukunft zur Erbrin­gung von Lei­stun­gen benö­tigt wer­den. Für Tätig­kei­ten im Immo­bi­li­en­be­reich ste­hen Boden-, Ener­gie- und Was­ser­res­sour­cen und der ver­ant­wor­tungs­vol­le Umgang mit ihnen im Vor­der­grund.

Nach Grup­pen­ge­sell­schaf­ten

Swiss Prime Site-Grup­pe Swiss Prime Site Immo­bi­li­en Win­ca­sa Ter­tia­num Jel­mo­li Swiss Prime Site Solu­ti­ons
Natür­li­ches Kapi­tal (Ser­vices)
Ener­gie­ver­brauch MWh 62852.6 373.5 3776.4 49261.2 9397.2 44.3
CO2-Emis­sio­nen (Scope 1,2,3) tCO2e 6888 33.8 502 5908 440 4
CO2-Intensität/m2 kg CO2-eq/m2 13.8 16.46 20.79  13.55 12 16.5
CO2-Intensität/FTE kg CO2-eq/FTE 1360.5 642.6 647.7 1582.8 887.1 615.4
Was­ser­ver­brauch m3 551946 945 17465 499961 33448 127.2

Aus­ge­wähl­te Kenn­zah­len der Grup­pe und ein­zel­ner Grup­pen­ge­sell­schaf­ten