Die Swiss Prime Site AG ist die füh­ren­de kotier­te Immo­bi­li­en­ge­sell­schaft der Schweiz. Der Wert ihrer Qua­li­täts­lie­gen­schaf­ten beträgt über CHF 11 Mrd. und besteht aus erst­klas­sig gele­ge­nen, wert­be­stän­di­gen Immo­bi­li­en mit gröss­ten­teils Büro- und Ver­kaufs­flä­chen.

Unse­re Erfolgs­ge­schich­te

Swiss Prime Site wur­de 1999 gegrün­det. Bis 2018 ist das Unter­neh­men zur gröss­ten bör­sen­ko­tier­ten Immo­bi­li­en­ge­sell­schaft der Schweiz mit einem Immo­bi­li­en­port­fo­lio im Wert von aktu­ell CHF 11.2 Mrd. her­an­ge­wach­sen.

Durch Akqui­si­tio­nen, Ent­wick­lun­gen, Umnut­zun­gen und den star­ken Fokus auf her­vor­ra­gen­de Stand­or­te bau­te Swiss Prime Site das Port­fo­lio kon­ti­nu­ier­lich aus. Zu den wich­tig­sten Akqui­si­tio­nen zähl­te 2004 der Erwerb der Maag Hol­ding mit dem Maag-Are­al in Zürich-West. Dar­auf wur­den 2011 der Prime Tower und die umlie­gen­den Gebäu­de eröff­net. Der Zukauf des Lie­gen­schafts­port­fo­li­os von Jel­mo­li ver­dop­pel­te 2009 den Wert des Immo­bi­li­en­be­stands.

Seit­her tätig­te Swiss Prime Site mit Win­ca­sa (2012) und Ter­tia­num (2013) wich­ti­ge stra­te­gi­sche Akqui­si­tio­nen. Wei­ter wur­den durch bedeu­ten­de Eigen­ent­wick­lun­gen wie Sky­Key Zürich (2014) und Espace Post Bern (2015) oder Umnut­zun­gen ehe­ma­li­ger Büro­flä­chen (zum Bei­spiel Motel One Basel und Zürich) wei­te­res Wachs­tum und Wert gene­riert sowie Pre­mi­um­la­gen geschaf­fen.

0.5 1999 0.8 2000 1.7 2001 2.0 2002 2.2 2003 3.3 2004 3.3 2005 3.5 2006 3.7 2007 3.8 2008 8.1 2009 8.0 2010 8.2 2011 8.6 2012 9.3 2013 9.8 2014 9.7 2015 10.1 2016 10.6 2017 11.2 2018
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
11. Mai 1999

Swiss Prime Site AG wird gegrün­det

Die Swiss Prime Site AG, Olten, wird von den Pen­si­ons­kas­sen der Credit Suis­se Group und der Sie­mens-Gesell­schaf­ten in der Schweiz sowie der Win­ter­thur Leben (heu­te Axa) gegrün­det.
2000
1. April 2001

Swiss Prime Site über­nimmt Swiss­com Immo­bi­li­en

Als Mit­glied eines Kon­sor­ti­ums kauft Swiss Prime Site von der Swiss­com AG 13 exklu­si­ve Geschäfts­lie­gen­schaf­ten zum Preis von rund CHF 700 Mio. Die Lie­gen­schaf­ten pas­sen her­vor­ra­gend zur Unter­neh­mens­stra­te­gie und erhö­hen den Markt­wert der Swiss Prime Site-Immo­bi­li­en auf über CHF 1.5 Mrd.
  01. Okto­ber 2001

Eröff­nung des Geschäfts­ge­bäu­des City­port in Zürich Oer­li­kon

Das Pro­jekt City­port beim Bahn­hof Oer­li­kon, auf dem ehe­ma­li­gen Werk­ge­län­de der ABB, ist fer­tig­ge­stellt. Die Mie­ter bezie­hen im moder­nen Geschäfts­ge­bäu­de ihre neu­en Büro­räum­lich­kei­ten.
2002
14. Novem­ber 2003

Ein­wei­hung Mes­se­turm Basel

Der Mes­se­turm, mit 105 Metern das höch­ste Hoch­haus der Schweiz, wird ein­ge­weiht. Dar­in befin­den sich – neben dem Ser­vice Cen­ter der Mes­se Schweiz – ein erst­klas­si­ges Hotel mit Restau­rant, eine Bar mit atem­be­rau­ben­dem Rund­blick, exklu­si­ve Geschäf­te und reprä­sen­ta­ti­ve Büros renom­mier­ter Unter­neh­men.
22. Dezem­ber 2003

Swiss Prime Site über­nimmt die Frey-Unter­neh­mens­grup­pe

Swiss Prime Site AG über­nimmt die Frey-Unter­neh­mens­grup­pe {ehe­mals Frey Mode respek­ti­ve Klei­der Frey} mit 25 Lie­gen­schaf­ten im Markt­wert von rund CHF 170 Mio. Der gröss­te Teil des Port­fo­li­os besteht aus Immo­bi­li­en an erst­klas­si­gen inner­städ­ti­schen Lagen und passt damit her­vor­ra­gend zur erfolg­rei­chen Prime Site-Stra­te­gie.
2004
11. Janu­ar 2005

Swiss Prime Site über­nimmt Maag Hol­ding AG

Die Swiss Prime Site-Gene­ral­ver­samm­lung beschliesst die Fusi­on von Swiss Prime Site AG und Maag Hol­ding AG. Die­se wird rück­wir­kend per 1. Janu­ar 2005 voll­zo­gen. Mit der Über­nah­me wächst das Port­fo­lio um 81 Lie­gen­schaf­ten im Wert von rund CHF 1 Mrd. (per 17. Dezem­ber 2004).
1. Okto­ber 2005

Letz­te Etap­pe von Opus Zug fer­tig­ge­stellt

Opus, eines der wirt­schaft­lich inter­es­san­te­sten Neu­bau­pro­jek­te von Swiss Prime Site, ist bezugs­be­reit. Die acht Gebäu­de mit einer Dienst­lei­stungs­flä­che von rund 36000 m² sind zu 93% ver­mie­tet, teil­wei­se an inter­na­tio­nal füh­ren­de Unter­neh­men, die das cam­pus­ähn­li­che Kon­zept und die Clu­ster­funk­ti­on schät­zen.
2006
22. März 2007

Eröff­nung Sihl­ci­ty – Erstes «Urban Enter­tain­ment Cen­ter» der Schweiz

Mit der offi­zi­el­len Eröff­nung von Sihl­ci­ty fin­det das gröss­te Hoch­bau­pro­jekt der Schweiz sei­nen Abschluss. In einer Bau­zeit von knapp vier Jah­ren ist im Süden Zürichs ein Stadt­teil ent­stan­den, der neue Mass­stä­be in der Umnut­zung von Indu­strie­area­len, der Stadt­ent­wick­lung und der Inve­sti­tio­nen in Immo­bi­li­en­pro­jek­te setzt. Her­aus­ra­gen­des Merk­mal von Sihl­ci­ty ist die Nut­zungs­viel­falt. Sie mani­fe­stiert sich unter and­rem mit rund 80 Geschäf­ten auf einer Ver­kaufs­flä­che von 41000 m2, 13 Gastro­be­trie­ben, einem Mul­ti­plex­ki­no, ver­schie­de­nen Well­ness- und Gesund­heits­an­ge­bo­ten, einem Hotel mit 132 Zim­mern, 16 Stadt­woh­nun­gen und 24000 m2 Dienst­lei­stungs­flä­chen. Swiss Prime Site hält eine Betei­li­gung von 24.2% (ver­kauft Okto­ber 2018).
22. August 2008

Ein­wei­hung Post­Fi­nan­ce-Are­na

Nach zwei­jäh­ri­ger Bau- und Umbau­zeit wur­de die Post­Fi­nan­ce-Are­na am 22. August 2009 mit einem Volks­fest ein­ge­weiht. Swiss Prime Site kauf­te 2007 die dama­li­ge Bern Are­na, bau­te sie zu einem moder­nen Eis­hockey­sta­di­on aus und errich­te­te gleich­zei­tig ein neu­es, fünf­ge­schos­si­ges Büro­ge­bäu­de, das an die Schwei­ze­ri­sche Post ver­mie­tet ist. Swiss Prime Site hat rund CHF 100 Mio. in die Total­sa­nie­rung und Erwei­te­rung der Post­Fi­nan­ce-Are­na inve­stiert.
29. Okto­ber 2009

Swiss Prime Site über­nimmt die Jel­mo­li Hol­ding AG

Durch den Zusam­men­schluss mit der Jel­mo­li-Grup­pe wird Swiss Prime Site 2009 zur füh­ren­den Immo­bi­li­en­in­vest­ment­ge­sell­schaft der Schweiz. Die rund 130 Jel­mo­li-Lie­gen­schaf­ten im Wert von CHF 4.1 Mrd. befin­den sich gröss­ten­teils an bevor­zug­ten Zen­trums­la­gen in den wirt­schaft­lich attrak­ti­ven Regio­nen Zürich, Basel und Genf. Mit der Akqui­si­ti­on des Jel­mo­li-Hau­ses an der Bahn­hofstras­se in Zürich über­nimmt Swiss Prime Site auch die Rol­le eines Waren­haus­be­trei­bers. Bei Jel­mo­li – The House of Brands wird rund die Hälf­te der Flä­chen in eige­ner Regie bewirt­schaf­tet, die ande­re Hälf­te ist fremd­ver­mie­tet nach dem Shop-in-Shop-Kon­zept.
2010
06. Dezem­ber 2011

Der Prime Tower in Zürich wird ein­ge­weiht

Der 126 Meter hohe, voll ver­mie­te­te Prime Tower wird offi­zi­ell ein­ge­weiht. Das höch­ste Gebäu­de der Schweiz mar­kiert den vor­läu­fi­gen Höhe­punkt der Ent­wick­lung von Zürich-West und Swiss Prime Site. Die Ein­wei­hung been­det eine 15-jäh­ri­ge Ent­wick­lung auf dem Maag-Are­al und sym­bo­li­siert den gelun­ge­nen Wan­del von einem Indu­strie­quar­tier zu einem leben­di­gen Stadt­teil. Swiss Prime Site hat CHF 380 Mio. in den Prime Tower, das Geschäfts­haus Plat­form sowie die Neben­ge­bäu­de Cubus und Dia­go­nal inve­stiert.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
25. Okto­ber 2012

Swiss Prime Site über­nimmt Win­ca­sa

Die Swiss Prime Site AG kauft das Immo­bi­li­en­dienst­lei­stungs­un­ter­neh­men Win­ca­sa AG, Win­ter­thur. Win­ca­sa zählt mit über 670 Mit­ar­bei­ten­den und 171000 betreu­ten Objek­ten zu den füh­ren­den Unter­neh­men in die­sem Bereich. Mit dem Erwerb ver­schafft sich Swiss Prime Site einen direk­te­ren Zugang zu den regio­na­len Immo­bi­li­en­märk­ten und ver­stärkt dadurch ihre Aus­gangs­la­ge für Pro­jekt­ent­wick­lun­gen und Akqui­si­tio­nen.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
12. Juli 2013

Swiss Prime Site über­nimmt Ter­tia­num Grup­pe

Die Ter­tia­num AG, Zürich, ist die in der Schweiz füh­ren­de Grup­pe im Bereich Leben und Woh­nen im Alter. Mit der Akqui­si­ti­on der Immo­bi­li­en im Wert von CHF 436 Mio. ergänzt Swiss Prime Site ihr Port­fo­lio um ein Seg­ment mit hoher Ertrags­sta­bi­li­tät und über­durch­schnitt­li­chem Wachs­tums­po­ten­zi­al.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
23. Okto­ber 2014

Eröff­nung des Büro­ge­bäu­des Sky­Key in Zürich-Oer­li­kon

Swiss Prime Site hat CHF 255 Mio. in den Vor­zei­ge­bau inve­stiert und die­sen lang­fri­stig an die Zürich Ver­si­che­rungs-Gesell­schaft AG ver­mie­tet. Sky­Key mit rund 41000 m2 Büro­flä­che ist das erste nach LEED v2009 New Con­struc­tion Pla­tin zer­ti­fi­zier­te Gebäu­de der Schweiz.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
26. Juni 2015

Haupt­sitz der schwei­ze­ri­schen Post ein­ge­weiht

Zusam­men mit der der Schwei­ze­ri­sche Post eröff­ne­te Swiss Prime Site offi­zi­ell den neu­en Haupt­sitz Espace­Post im Ber­ner Wank­dorf­Ci­ty-Quar­tier. Als erstes Büro­ge­bäu­de in der Schweiz erhält der MINER­GIE-Bau das inter­na­tio­na­le DGNB-Zer­ti­fi­kat in Gold, wel­ches in der Schweiz durch die Schwei­zer Gesell­schaft für Nach­hal­ti­ge Immo­bi­li­en­wirt­schaft (SGNI) ver­ge­ben wird.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
01. Okto­ber 2015

Akqui­si­ti­on Senio­ca­re Grup­pe

Swiss Prime Site über­nimmt die SENIO­ca­re Grup­pe, wel­che ins­ge­samt 29 Betriebs­stät­ten mit 1128 Pfle­ge­bet­ten und 214 Appar­te­ments führt. Sie stärkt somit das Geschäfts­feld Leben und Woh­nen im Alter. Die­se Akqui­si­ti­on macht die Ter­tia­num Grup­pe im Seg­ment Leben und Woh­nen im Alter zum umsatz­stärk­sten pri­va­ten Anbie­ter.
29. Juni 2015

Akqui­si­ti­on BOAS Seni­or Care

Swiss Prime Site über­nimmt die in der Roman­die täti­ge BOAS Seni­or Care, wel­che ins­ge­samt 15 Betriebs­stät­ten mit 632 Pfle­ge­bet­ten und 176 Appar­te­ments führ­te. Mit der Akqui­si­ti­on setzt Swiss Prime Site ihre Wachs­tums­stra­te­gie im Geschäfts­feld Leben und Woh­nen im Alter kon­se­quent fort und baut damit die markt­füh­ren­de Stel­lung der Ter­tia­num Grup­pe als pri­va­ter Anbie­ter in der Schweiz wei­ter aus.
19. Dezem­ber 2016

Swiss Prime Site erwirbt das «Gott­hard­ge­bäu­de» in Luzern

Swiss Prime Site erwirbt von der SBB AG (Schwei­ze­ri­sche Bun­des­bah­nen) das ehe­ma­li­ge Ver­wal­tungs­ge­bäu­de der Gott­hard­bahn­ge­sell­schaft. Das ehr­wür­di­ge, aus dem Jahr 1875 stam­men­de «Gott­hard­ge­bäu­de», wel­ches vie­le Jah­re auch als Sitz der Kreis­di­rek­ti­on II der SBB dien­te, befin­det sich an äus­serst attrak­ti­ver und pro­mi­nen­ter Lage am Schwei­zer­hof­quai 6 in Luzern. Die Immo­bi­lie ist von natio­na­lem Inter­es­se und zählt zu den reprä­sen­ta­tiv­sten Bau­wer­ken im Stil der Neu­renais­sance im Kan­ton Luzern.
Zur Medi­en­mit­tei­lung
31. August 2017

Ein­wei­hung Motel One in Zürich

Die spek­ta­ku­lä­re Ver­wand­lung des teil­wei­se denk­mal­ge­schütz­ten ehe­ma­li­gen Büro­kom­ple­xes an der Brand­schen­ke­stras­se 25 ist abge­schlos­sen. Ent­stan­den ist mit rund 400 Zim­mern das gröss­te Design Hotel der Schweiz. Ab Ende Juli emp­fängt das neue Motel One Zürich sei­ne Gäste an bester Lage in der Zür­cher Alt­stadt, nahe dem Para­de­platz.
03. Juli 2018

Swiss Prime Site erwirbt Büro­ge­bäu­de im Her­zen von Zürich

Die voll ver­mie­te­te Geschäfts­lie­gen­schaft befin­det sich an der Ecke Dreikönigstrasse/Beethovenstrasse – nahe Para­de­platz und See – und umfasst sechs Voll-, ein Atti­ka- sowie meh­re­re Unter­ge­schos­se mit 62 Park­plät­zen. Das Gebäu­de ver­fügt über eine Gesamt­flä­che von rund 5500 m² und wur­de zwi­schen 2013 und 2016 gesamt erneu­ert. Die Lie­gen­schaft ist äus­serst fle­xi­bel kon­zi­piert und erlaubt sowohl die aktu­el­le Mehr­mie­ter­struk­tur, wei­te­re Unter­tei­lun­gen oder eine Ver­mie­tung an einen Sin­gle Ten­ant.
Zur Medi­en­mit­tei­lung

Unse­re Stär­ken

Nach­hal­ti­ges Geschäfts­mo­dell

Swiss Prime Site inve­stiert in hoch­wer­ti­ge Grund­stücke, Immo­bi­li­en und Stand­or­te. Zusam­men mit Umnut­zun­gen und Ent­wick­lun­gen gan­zer Area­le ist dies das Kern­ge­schäft des Unter­neh­mens. Ver­ti­kal inte­grier­te, immo­bi­li­en­na­he Grup­pen­ge­sell­schaf­ten ergän­zen das Kern­ge­schäft und bie­ten einen inter­es­san­ten Mehr­wert.

Sta­bi­le Finan­zie­rung

Das Unter­neh­men ist durch Fremd- und Eigen­ka­pi­tal sta­bil finan­ziert. Die Eigen­ka­pi­tal­quo­te beträgt 43.9%. Das Fremd­ka­pi­tal ist durch die Auf­nah­me ver­schie­de­ner Instru­men­te wie Anlei­hen, Hypo­the­ken und Dar­le­hen aus­ge­wo­gen zusam­men­ge­stellt. Die Beleh­nungs­quo­te beträgt 45.3%.

Erst­klas­si­ge Stand­ort­qua­li­tät

Die aktu­ell 190 Qua­li­täts­lie­gen­schaf­ten umfas­sen erst­klas­sig gele­ge­ne, wert­be­stän­di­ge Schwei­zer Immo­bi­li­en mit einem Markt­wert von CHF 11.2 Mrd. Das Unter­neh­men fokus­siert dabei stark auf Büro- und Ver­kaufs­flä­chen. Die Leer­stands­quo­te beträgt 4.8%.

Hohe Pro­fi­ta­bi­li­tät und Wachs­tum

Das bestehen­de Port­fo­lio erreicht eine attrak­ti­ve Net­to­ren­di­te von 3.6%. Auf Stu­fe Return on Equi­ty (Pro­fi­ta­bi­li­tät des Eigen­ka­pi­tals) erreicht Swiss Prime Site 6.4%. Die Pro­jekt­pipe­line umfasst für die näch­sten Jah­re mehr als 20 Pro­jek­te und ein Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men von rund CHF 2 Mrd.

Hohe Liqui­di­tät der Aktie

Swiss Prime Site ist mit einer Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung von CHF 6.0 Mrd. das gröss­te kotier­te Schwei­zer Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men. Die rund 76 Mio. Namen­ak­ti­en sind zu 100% im Streu­be­sitz (Free Float) und wei­sen eine hohe Liqui­di­tät an der SIX Swiss Exchan­ge auf.

Aus­ge­wo­ge­ne Aus­schüt­tungs­po­li­tik

Der Ver­wal­tungs­rat ver­folgt eine kon­stan­te und inve­sto­ren­freund­li­che Aus­schüt­tungs­po­li­tik. Der­zeit wer­den rund 80% des erwirt­schaf­te­ten Gewinns ohne Neu­be­wer­tun­gen und laten­te Steu­ern an die Aktio­nä­re zurück­ge­führt. Die Divi­den­den­ren­di­te liegt aktu­ell bei 4.8%.

Nach­hal­ti­ges Geschäfts­mo­dell

Swiss Prime Site inve­stiert in hoch­wer­ti­ge Grund­stücke, Immo­bi­li­en und Stand­or­te. Zusam­men mit Umnut­zun­gen und Ent­wick­lun­gen gan­zer Area­le ist dies das Kern­ge­schäft des Unter­neh­mens. Ver­ti­kal inte­grier­te, immo­bi­li­en­na­he Grup­pen­ge­sell­schaf­ten ergän­zen das Kern­ge­schäft und bie­ten einen inter­es­san­ten Mehr­wert.

Sta­bi­le Finan­zie­rung

Das Unter­neh­men ist durch Fremd- und Eigen­ka­pi­tal sta­bil finan­ziert. Die Eigen­ka­pi­tal­quo­te beträgt 43.9%. Das Fremd­ka­pi­tal ist durch die Auf­nah­me ver­schie­de­ner Instru­men­te wie Anlei­hen, Hypo­the­ken und Dar­le­hen aus­ge­wo­gen zusam­men­ge­stellt. Die Beleh­nungs­quo­te beträgt 45.3%.

Erst­klas­si­ge Stand­ort­qua­li­tät

Die aktu­ell 190 Qua­li­täts­lie­gen­schaf­ten umfas­sen erst­klas­sig gele­ge­ne, wert­be­stän­di­ge Schwei­zer Immo­bi­li­en mit einem Markt­wert von CHF 11.2 Mrd. Das Unter­neh­men fokus­siert dabei stark auf Büro- und Ver­kaufs­flä­chen. Die Leer­stands­quo­te beträgt 4.8%.

Hohe Pro­fi­ta­bi­li­tät und Wachs­tum

Das bestehen­de Port­fo­lio erreicht eine attrak­ti­ve Net­to­ren­di­te von 3.6%. Auf Stu­fe Return on Equi­ty (Pro­fi­ta­bi­li­tät des Eigen­ka­pi­tals) erreicht Swiss Prime Site 6.4%. Die Pro­jekt­pipe­line umfasst für die näch­sten Jah­re mehr als 20 Pro­jek­te und ein Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men von rund CHF 2 Mrd.

Hohe Liqui­di­tät der Aktie

Swiss Prime Site ist mit einer Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung von CHF 6.0 Mrd. das gröss­te kotier­te Schwei­zer Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men. Die rund 76 Mio. Namen­ak­ti­en sind zu 100% im Streu­be­sitz (Free Float) und wei­sen eine hohe Liqui­di­tät an der SIX Swiss Exchan­ge auf.

Aus­ge­wo­ge­ne Aus­schüt­tungs­po­li­tik

Der Ver­wal­tungs­rat ver­folgt eine kon­stan­te und inve­sto­ren­freund­li­che Aus­schüt­tungs­po­li­tik. Der­zeit wer­den rund 80% des erwirt­schaf­te­ten Gewinns ohne Neu­be­wer­tun­gen und laten­te Steu­ern an die Aktio­nä­re zurück­ge­führt. Die Divi­den­den­ren­di­te liegt aktu­ell bei 4.8%.

Ver­wal­tungs­rat

Der Ver­wal­tungs­rat von Swiss Prime Site setzt sich aus Per­sön­lich­kei­ten der Schwei­zer Wirt­schaft und Gesell­schaft zusam­men. Die lang­jäh­ri­ge Erfah­rung der ein­zel­nen Mit­glie­der auf ver­schie­de­nen Gebie­ten führt zu einer aus­ge­wo­ge­nen und lang­fri­sti­gen Ori­en­tie­rung des Gre­mi­ums. Inner­halb des Ver­wal­tungs­rats bestehen ein Prü­fungs-, ein Nomi­na­ti­ons- und Ver­gü­tungs- sowie ein Anla­ge­aus­schuss. Der Ver­wal­tungs­rat bestimmt als Kol­le­gi­um die Stra­te­gie von Swiss Prime Site und stellt gegen­über der Grup­pen­lei­tung ein Kon­troll­organ bei der ope­ra­ti­ven Umset­zung dar.

Dr. Barbara Frei-Spreiter

Dr. Bar­ba­ra Frei-Sprei­ter, Mit­glied des Ver­wal­tungs­rats

«Wei­ter geht’s!»

Swiss Prime Site hat vor drei Jah­ren mit einem suk­zes­si­ven Erneue­rungs­pro­zess bei der Beset­zung der Geschäftslei­tung sowie des Ver­wal­tungs­rats begon­nen und 2017 ein neu­es sowie moder­nes Ver­gü­tungs­mo­dell ein­ge­führt. Die­sen Weg wer­den wir kon­se­quent wei­ter­ver­fol­gen und den Aus­bau unse­rer Kom­pe­ten­zen sowie die Ver­ein­fa­chung der Kern­prozesse vor­an­trei­ben.

«Wei­ter geht’s!»
Dr. Barbara Frei-Spreiter

Dr. Bar­ba­ra Frei-Sprei­ter, Mit­glied des Ver­wal­tungs­rats

Swiss Prime Site hat vor drei Jah­ren mit einem suk­zes­si­ven Erneue­rungs­pro­zess bei der Beset­zung der Geschäftslei­tung sowie des Ver­wal­tungs­rats begon­nen und 2017 ein neu­es sowie moder­nes Ver­gü­tungs­mo­dell ein­ge­führt. Die­sen Weg wer­den wir kon­se­quent wei­ter­ver­fol­gen und den Aus­bau unse­rer Kom­pe­ten­zen sowie die Ver­ein­fa­chung der Kern­prozesse vor­an­trei­ben.

Grup­pen­lei­tung

Die Grup­pen­lei­tung von Swiss Prime Site setzt sich aus den Geschäfts­füh­rern der Grup­pen­ge­sell­schaf­ten Swiss Prime Site Immo­bi­li­en, Win­ca­sa, Jel­mo­li und Ter­tia­num sowie dem CEO und dem CFO der Grup­pe zusam­men. Die­se Orga­ni­sa­ti­on stellt sicher, dass alle zen­tra­len Geschäfts­be­rei­che und ihre Inter­es­sen sowie das Know-how im ober­sten ope­ra­ti­ven Füh­rungs­gre­mi­um ver­tre­ten sind.

Foto Peter Lehmann, CEO Swiss Prime Site Immobilien AG

Peter Leh­mann, CEO Swiss Prime Site Immo­bi­li­en

«Wir bie­ten Fak­tor Vier!»

2018 hat Swiss Prime Site Immo­bi­li­en sehr gute Resul­ta­te erzielt, das Port­fo­lio mit­tels Akqui­si­tio­nen und Deve­sti­tio­nen opti­miert und die Pro­jekt­pipe­line wei­ter aus­ge­baut. Peter Leh­mann, CEO Swiss Prime Site Immo­bi­li­en, ist zufrie­den mit dem Erreich­ten, hat jedoch wei­te­re bedeu­ten­de Zie­le für die Zukunft.

«Wir bie­ten Fak­tor Vier!»
Foto Peter Lehmann, CEO Swiss Prime Site Immobilien AG

Peter Leh­mann, CEO Swiss Prime Site Immo­bi­li­en

2018 hat Swiss Prime Site Immo­bi­li­en sehr gute Resul­ta­te erzielt, das Port­fo­lio mit­tels Akqui­si­tio­nen und Deve­sti­tio­nen opti­miert und die Pro­jekt­pipe­line wei­ter aus­ge­baut. Peter Leh­mann, CEO Swiss Prime Site Immo­bi­li­en, ist zufrie­den mit dem Erreich­ten, hat jedoch wei­te­re bedeu­ten­de Zie­le für die Zukunft.